söndag 25 november 2012

Koó

Heute ist so schrecklich dunkel dass man den ganzen Tag Licht anhaben muss. Fotografieren kommt nicht in frage so ich zeige euch einige Bilder von mein Urlaubsausflug nach ein Blaudruckerei anstatt. Diese Handwerk stirbt langsam aus und in Österreich gibt es nur noch zwei Blaudruckereien zurück. Ich habe diesmal die sehr nette Familie Joseph Koó besucht um ein bisschen mehr über Blaudruck zu lernen. Eigentlich ist wohl das Wort "blaudruck" nicht das richtige Ausdruck zu benützen, es wird nähmlich nicht blau gedruckt sonder das weisse Stoff wird blau gefärbt. Aber erst druckt man muster das also nicht gefärbt werden soll auf das Stoff. Genau wie das gemacht wird ist sehr gut aud die HP von Firma Koó beschrieben. Diejenige Druckerei ich besucht habe liegt in Burgenland in Steinberg-Dörfl. Und jetzt zeige ich euch einige Bilder












































Ich finde es immer interessant mit Handwerk verschieden Sorten und in besonder wenn es sich um Handwerk handelt das langsam verschwindet.


Eine schöne Woche wünsche ich euch alle, alte und neue Leser. Ich freue mich sehr wenn ihr vorbeischaut.

ganz liebe Grüsse an euch alle

Mimmie

3 kommentarer:

landlust sa...

Liebe Mimmie,
Du hasr recht, dass es sehr schade ist, wenn Handwerk so langsam ausstirbt. Dort sieht es ja auch noch genauso aus, wie Generationen vorher:-))) dagegen hilft nur immer wieder kaufen und weitererzählen, sonst landet das mal alles in einen Dorfmuseum...
Hab noch einen schönen Abend und sei ganz ganz lieb gegrüßt
Antje

Lotta sa...

Hej mimmie,
ein wirklich schönes Handwerk!
Schade das es so langsam ausstirbt!
Aber es war bestimmt sehr interessant, das alles mal zu sehen!
Liebe Grüße
Manuela

Shabby Landhaus sa...

WoW Mimmie!!!!
Hast du das Brotkörbchen selber bestickt?
Und der Läufer...urrr schön!!!!!!!!!!!!!!

Herzlichen Dank und ich hab mich über euren Besuch sehr gefreut :o)
Bis zum nächsten Mal *g*

Liebe Grüße
Sigrid