onsdag 12 november 2014

Päckchen und Information

Hallo nochmal, hier bin ich wieder. Vielen lieben für euere lieben worte! Viele Nachrichten habe ich eigentlich nicht aber eines ist geschehen dass ich mit euch teilen möchte,

Ein Päckchen ist aus Deutschland angekommen.

Und wie habe ich mich gefreut. Danke, danke liiiiiebe Anna-Pippi von Annas Livsstil. Das war so eine überaschung. Und was war in das Päckchen?

Ein Gücksschwein

Sicher hat er mitgeholfen dass es mir jetzt viel besser geht.


Såussigkeiten waren auch dabei und eine schöne Karte.
Und schau wie schön er zu meine Tasse passt.
Hier haben wir uns gemütlich gemacht mit eine Tasse Schokolade und eine Zimtschnecke von Dorfbäcker.


Mir geht es also jetzt viel besser,
Schmertzen sind noch da aber ich nehme nicht mehr so starke Schmertzstillende.

Bewegen ist noch immer schwer aber ich bewege mich ein bisschen einfacher und schmeidiger jetzt.
Ich brauche noch immer hilfe ins und aus Bett zu kommen aber Tagsüber brauche nicht viel hilfe.

Da es mir zu Hause zu langweilig ist, ich mache schon viele Übungen aber nicht 24 Stunden pro Tag, habe ich diese Woche angefangen zu arbeiten. Ja, ja ich höre die Vorwürfe aber ich arbeite nur zwei Stunden pro Tag. Funktioniert das, werde ich in ein paar Wochen noch eine oder zwei Stunden mehr arbeiten. Nach drei Tagen habe ich das gefühl es wird funktionieren. Obwohl die Körper noch nicht ganz bereits ist arbeiten zu anfangen braucht mein Gehirn etwas zu tun und bis Jahreswende hoffe ich wieder Wollzeit arbeiten zu können.

Und das war für heute die Nachrichten aus Schweden
Liebe Grüsse
Mimmie

söndag 28 september 2014

Warum ich so still war

Hallo ihr lieben

Ja plötzlich war ich weg von die Bloggerwelt. Wie konnte dass sein,wie konnte das geschehen? Sehr einfach.

ICH WURDE KRANK

sehr krank eben sogar - tödlich krank von einen Tag zu den anderen. Nein ich übertreibe nicht. Ich wurde von eine körpereigene Bakterie überfallen und die Ärzte glaubten dass ich nicht gerettet werde konnte. So hat man mir nachher erzählt, denn ich wusste nichts davon, ich lag wochenlang bewusstlos vor man auf die richtige Antibiotikamischung gekommen war. Nach X Monate flach im Bett und ich wieder aufstehen durfte konnte ich nicht mehr gehen sondern musste mit grosse Schmerzen wie ein kleines Baby wieder gehen lernen. Jetzt bin ich wieder zu Hause, esse noch immer sehr starke schmerzstillende Tabletten, Cortison und Antibiotika und bekommen jeden Tag Krankengymnastik. Ich bin soweit gekommen dass ich kurze Strecken mit Rollator gehen kann und einige Schritte auch mit Krücken.

Da ich den ganzen Sommer im  Krankenbett verbracht habe, habe ich entweder Urlaub gehabt oder meine übliche Österreichreise machen könne, aber ich bin froh dass ich alle schöne Erinnerungen und die schöne Bilder zum anschauen habe. Darauf lebe ich bis nächstes Mal.

Ich hoffe dass ihr mit mein Blog Geduld habt, denn ich werde weiterhin nicht viel schreiben aber ich möchte auch nicht bloggen ganz aufhören. Da ich jetzt mit viel mit mein Fotoapparat viel herumkomme werde ich auch keine neue Bilder zu zeigen haben, das hoffe ich wird sich in die Zukunft ändern, nein, ich werde dazu sehen dass es sich in die Zukunft ändern wird.

So jetzt weißt ihr warum hier so still war und jetzt werde ich euere Blogs nachlesen.

Liebe Grüsse
Ingmarie