fredag 7 oktober 2011

Kalt ist es bei uns



geworden und in Nordschweden hat es schon geschneit. Bei uns ist das Wetter noch immer schön, aber viel kälter, um die 10 Grad. Meine Rosen sind ganz komische Rosen wie ihr schon gesehen habt. Sie fangen jetzt wieder an zu blühen. So ist es jedes Jahr, in Oktober sind sie wieder so wunderschön und blühen bis in November/Dezember, auch wenn es schon schneit. Heute früh hatte ich euch gerne mit auf meine Reise zur Arbeit gebracht so herrlich war es. Leider hatte ich eben sogar meine Kamera nicht mit so keine Bilder sind entstanden.

Ich habe einige Fragen über Schweden bekommen und daher werde ich ein bisschen über Schweden erzählen und auch versuchen die Fragen zu beantworten.

Schweden ist sehr lang. Von der südlichen Spitze bis ganz oben ist es 2 100 km. Das ist genau die gleiche strecke ich fahre um nach Wien und zurück zu kommen. Wäre ich aber ein Vogel ist die Strecke nur 1 572 km. Einwohner sind wir ca 9 500 000. Unser Hauptstadt Stockholm hat 1 400 000 Einwohner, Göteborg, die zweitgrößte Stadt hat ca 500 000 und die drittgrößte Malmö 300 000 Einwohner. Ich wohne ganz in Süden, ca 30 km von Malmö entfernt. Aber ich habe eigentlich in alle Teile von Schweden kürzere oder längere Zeit gewohnt. Eine die Fragen die ich bekommen habe ist

Wie ist das Wetter in Schweden?               Da Schweden so lang ist, ist auch das Wetter sehr unterschiedlich. In Norden gibt es, wie in die Alpen, viel Schnee im Winter. Kalt wird es auch – 30 ist nicht ungewöhnlich. Das Kälteste ich erlebt habe ist – 53 Grad, und das ist kalt. In Südschweden wird es meistens nicht so kalt (10 – 15 Grad Minus) und auch nicht so viel Schnee (ca 10 cm) und dann meistens bleibt es nicht so viele Tage.

Gibt es viele Mücken in Schweden?           Ja und Nein. Wo es stillstehendes Wasser gibt, gibt es immer sehr viele Mücken. In Nordschweden werde ich auch sagen dass es nach 25 Juni sehr viel gibt, bis zum nördlich vom Stockholm gibt es meistens in fuchtige Gegend Am besten soll man die Mücke lassen bis er wieder den „Stecker“ wieder auszieht, dann zieht er auch den Gift mit das für uns Menschen sehr unangenehm ist.

Sind die Schweden zurückgezogen?           Auch ja und nein. Ich würde sagen dass je länger nördlich man kommt desto „kürzer“ werden die Leute. Die Menschen in Schonen – Skåne benützen gerne auch Hände und Körper wenn sie sprechen. In Nordschweden kriegt man höchstens ein ja, nein oder „jo men visst“. Sie kürzen auch gerne die Wörter ab. Zum Beispiel antwortete der Skilegende Ingmar Stenmark auf die Frage wie er so gut sein konnte: Dä hä bar å åk = Det är bara att åka (Man muss nur fahren).Wie in den meisten Ländern gibt es Zurückgezogene und nicht Zurückgezogene. Je näher man eine Großstadt kommt desto offener sind die Leute und umgekehrt. Ob die Schweden besonders Zurückgezogen sind? Im Ganzen nicht mehr als der Norddeutscheren finde ich. Hätte ich die Frage vor dreißig Jahre bekommen würde ich ja sagen aber heute findet man so wie in Deutschland/Österreich beide Sorten. Möglicherweise sind die Menschen im Mitteleuropa ein bisschen mehr hilfsbereit aber das ändert sich langsam und auch in Schweden ändert sich die Mentalität so dass die Menschen mehr hilfsbereit und freundlicher werden.

Na das waren ein bisschen Information über Schweden und der Schwede. Nächstes Mal zeige ich wieder mehr Bilder. Ich hoffe dass es ein schönes Wochenende wird mit viel Sonne und Zeit zum genießen.

Liebe Grüsse
Mimmie

2 kommentarer:

Lotta sa...

Liebe Mimmie,
vielen Dank für die netten Informationen.
Hier in Norddeutschland ist nun auch richtig Herbst, und ich habe meinen Ofen angemacht. Gerade ist es ziemlich gemütlich.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende schickt dir
Lotta

Annas Livsstil sa...

Oh, wieder so schöne Schwedengeschichten....da freu ich mich aber, liebe Mimmie!
Heute ist es richtig kalt......letzten Samstag hab ich mich noch gesonnt und geschwitzt....heute friere ich richtig!
Unglaublich dieser Wetterumschwung!

Hab ein feines Wochenende...ganz liebe Grüße schickt dir die Anna!