fredag 22 juni 2012

Midsommar i Sverige


Midsommar(Mittsommer) ist immer ein großes Fest in Schweden und nach Weihnachten die zweitgrößte Feier Schwedens. Das Fest fällt generell auf das Wochenende um den 24 Juni  (SommarSonnenwende, die Weissen Nächte).

Die Mittsommerstange hat einen zentralen Platz in jedem Ort und wird als altes Sommer- und Fruchtbarkeitssymbol verehrt. Mittsommer ist hauptsächlich aber nicht nur ein Familienfest, sondern auch eine öffentliche Feierlichkeit: So beginnt der Mittsommerabend (immer ein Freitag) damit, dass Laub, Blumen und frischem Grün gepflückt und Kränze für den Maibaum gebunden werden. Die Stange hat die Form eines Kreuzes, an dem zwei Kränze hängen. Maj hat hier nichts mit dem Monat Mai zu tun, sondern geht auf das altertümliche Verb maja („mit Blumen schmücken“) zurück. Dieser wird dann an einem öffentlichen Platz errichtet, und um ihn herum werden später traditionelle Spiele und Tänze und Spieltänze aufgeführt. Im Anschluss geht es mit viel eigenem Gesang und Tanz um den Maibaum weiter, oft kommen auch einige Spielmänner, die Ziehharmonika und Geige spielen, woran nicht nur Kinder ihre Freude haben sondern auch Erwachsene. Mit dazu gehört auf jeden Fall das Lied “Små grodornar”( Kleine Frösche).

Kleine Frösche,
kleine Frösche sind lustig anzusehen.
Keine Ohren, keine Ohren,
keine Schwänze haben sie.

Ausnahmsweise haben die Geschäfte in Schweden geschlossen und die schwedische Flagge, die sonst bei Sonnenuntergang, spätestens jedoch um 20.30 Uhr eingeholt wird, bleibt die ganze Nacht über gehisst.

Viele Frauen und Mädchen tragen die jeweilige Tracht der landestypischen Regionen oder ziehen weiße oder blumige Kleider an.  Der Blumenkranz im Haar gehört auch heute noch zu einer richtigen Mittsommerfeier bei fast jeder Frau dazu.

Die Sommernächte in Schweden sind in dieser Zeit sehr kurz, da es kaum oder fast gar nicht dunkel wird. Mittsommer ist von einer gewissen Nostalgie umgeben. Im Inneren der schwedischen Volksseele sind sich alle rührend einig, wie ein Mittsommerfest aussehen und wie es ablaufen soll. Nach dem Abendessen wollen deshalb viele noch immer zum Tanz gehen, genau wie früher. Auf einer von Birken umstandenen Tanzfläche an einem See, auf den sich langsam der Nebel herabsenkt, und wo die Klänge der Tanzkapelle von den Felsen an anderen Ufer widerhallen.

Im Volksglauben galt die Mittsommernacht als eine magische Nacht, die im Zeichen der Liebe stand. So sollen die Mädchen in der Mittsommernacht auf dem Nachhauseweg sieben Sorten Blumen pflücken und unter ihr Kopfkissen legen, Vergißmeinnicht, Margeriten, Wollgras und Timotheusgras, Veilchen, Glockenblumen und Klee von sieben umliegenden Gehöften. Nach altem Aberglauben zeigt sich ihnen dann im Traum ihr Zukünftiger. Der Traum soll allerdings nur in Erfüllung gehen, wenn absolutes Stillschweigen, über die Person des Mannes gewahrt wird. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass der Mittsommertag noch heute ein sehr beliebtes Datum für Hochzeiten ist.

Mittsommer ist das Fest der großen Zusammenkünfte, und wenn man ehrlich sein will, nehmen viele Schweden die Gelegenheit wahr, sich während des Mittsommerfestes ihrer sozialen Verpflichtungen zu entledigen, um anschließend in relativer Stille ihren Urlaub machen zu können. Es ist nicht ungewöhnlich, dass große Familientreffen mit dem Mittsommerfest zusammengelegt werden.

Zum Essen

Der Esstisch wird traditionell  mit Kornblumen, Wiesenmargariten und eine Mini- Mittsommerstange geschmückt. Und man soll immer draußen essen, egal wie kalt es ist.

Traditionell gibt es Hering (Matjes), Sauerrahm, frisch geerntete und gekochten Dill-Kartoffeln, frischen Schnittlauch und Knäckebrot eventuell auch Käse und ganz viel Schnaps, Kräuterschnaps (nubben), aber auch kaltes Bier.  Für Kinder steht üblicherweise Holundersaft bereit. Die Kinder tauschen aber am liebsten die Heringe gegen etwas Anderes wenn es geht. Schnaps-Lieder werden gesungen und jedes Nachfüllen der Schnaps-Gläser gibt Anlaß zu einem neuen Lied. Die Schweden lieben Schnapslieder, je frecher, umso besser.

Helan går
sjung hoppfaderallanlallanlej,
helan går
sjung hoppfaderallanlej.
Och den som inte helan tar
han heller inte halvan får.
Helan går (Es wird ausgetrunken)
sjung hoppfaderallanlej!


Als Nachtisch werden die ersten frische Erdbeeren des Sommers und Schlagobers serviert, denn die gehören zu einer richtigen Mittsommerfeier, als erstes frisches Obst der Saison zum Fest dazu. Danach etwas Gegrilltes, vielleicht Rippchen oder Lachs.


Es ist auch sehr üblich das der nordische Asa-Gottes Tor mit seinen Pferdespann und Hammer auf dem Himmel herumfährt, das heisst am Midsommarafton gibt es fast immer einschreckliches Gewitter und viel Regen.

Meine kleine „Story“ gilt als eine allgemeine Schwedische Geschichte. Zum Beispiel sieht die Stange in den verschiedenen Regionen des Landes jeweils etwas anders aus, auch einzelne Orte haben oft ihre eigene Tradition. In Dalarna z B ist die Trachtentradition sehr stark. Dort wird auch viel mehr Volkstümliche Lieder gespielt als in Südschweden (Skane) und auch andere Instrumente gebraucht als in andere Teile von Schweden.

Da es bei mir das Regen schüttert heute habe ich keinen schönen Bildern machen können. Man will hier überhaupt nicht aus das Haus. Auf „You Tube“ habe ich daher ein Film gefunden dass ein bisschen von Schwedischen Midsommar zeigt. Ich hoffe es gelingt ihr alle den Film anzuschauen.


Und damit ende ich mit

"Trevlig Midsommar" ("Frohen Mittsommer")

zu wünschen

und es herrscht eine sehr gute Stimmung!!! In Schweden oder es ist wie bei allen großen Familienfeste, einige haben sie gern andere nicht.

Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
Mimmie

6 kommentarer:

Barbara sa...

Liebste Mimmie,
Danke für die Einblicke in die schwedischen Traditionen!!! Ich finde es toll, daß Du uns Eure Bräuche näher bringst!!!
"Trevlig Midsommar" für Dich und liebe, liebe Grüße,
Barbara

schöngeist for two sa...

Liebe Mimmie
wie toll du das erzählt udn erklärt hast hier und das Fest finde ich so toll und was man alles macht!
Vielen Dank da für!
Trevlig Midsommar wünsche ich auch..und ein schönes Wochenende..
Lieben Gruss Elke

landlust sa...

Liebe Mimmie,
hab mir jetzt auch das Video angeschaut, Ihr versteht zu feiern:-)))) Schön, dass Du es hier auch nochmal aufgeschrieben hast, wir haben ja nur ungefähr ne Vorstellung, wie ihr das Fest feiert. irgendwann will ich es aber auch mal miterleben:-))))
Feiere schön und sei ganz ganz lieb gegrüßt
Antje

Rosa Rood sa...

Ha, danke für den Film-Tipp…der ist ja interessanter als die verbotene Ikeavariante ;O)
Ich hoffe, ihr hattet gestern einen schönen Midsommar,…wir haben unser erstes hier sehr genossen!
Kram,
Maren

Lilla-Hilla-Hus sa...

ich hoffe du hattes ein schönes Midsommar Fest , trotz Regen.
Wir konnten dieses Jahr leider nicht Midsommar in Sverige feiern , da die Kinder noch Schule haben ,
kram, Kersti

Annas Livsstil sa...

HERRLICH, liebe Mimmie, HERRLICH.........ich hab mir grad das Filmchen mit meinem Mann zusammen angeschaut: RESTLOSE BEGEISTERUNG!
Und auch deine Texte: immer wieder soooo toll!

Danke dafür!
Gaaaaaaaanz liebe Grüße
deine Anna!